Your search returned 4 results. Subscribe to this search

|
1913: der Sommer des Jahrhunderts / Florian Illies

by Illies, Florian [Autor].

book Book; Literary form: fiction | 2012 | Geschichte 1913 | Geschichte 1955 | Weltkrieg [1914-1918] | Künste | Weltkrieg <1914-1918> | Kultur | Kriegsausbruch | Europa | More titles to the topic Tagebuchartig verbindet Illies geschichtliche Ereignisse mit intimen Einblicken in Leben und Werk berühmter Geistesgrößen (u.a. Freud, Rilke, Kafka). Herausgekommen ist eine spannende und lesenswerte Reise durch das Jahr 1913 und ein faszinierendes Bild Europas am Vorabend des 1. Weltkriegs.Online resources: Click here to access online Availability: Items available for loan: Stadtbücherei Wyk auf Föhr [Call number: S / GESCH 240 I] (1).
1913: was ich unbedingt noch erzählen wollte / Florian Illies

by Illies, Florian [Autor].

book Book; Literary form: not fiction | [2018] | Geschichte 1913 | Kultur | Europa | More titles to the topic Forts. von "1913". Tagebuchartig werden geschichtliche Ereignisse in Europa im Jahr 1913 mit intimen Einblicken in Leben und Werk berühmter Persönlichkeiten verbunden.Online resources: Click here to access online Availability: No items available Checked out (1).
1913 - was ich unbedingt noch erzählen wollte / Florian Illies ; ungekürzte Lesung mit Ulrich Noethen ; Regie: Harald Krewer

by Illies, Florian [Autor] | Krewer, Harald | Noethen, Ulrich.

sound Sound | [2018] | More titles to the topic Lesung des zweiten Teils zum Erfolgsbuch "1913" von Florian Illies. U. Noethen ist 2017 mit dem Deutschen Hörbuchpreis als "Bester Interpret" ausgezeichnet worden.Availability: No items available
Gerade war der Himmel noch blau: Texte zur Kunst / Florian Illies

by Illies, Florian 1971- [Verfasser].

computer file downloadable eBook | Biografien & Erinnerungen | Malerei & SkulpturDer Kunsthistoriker und vielfache Bestseller-Autor Florian Illies schreibt begeistert und begeisternd wie kaum jemand anderes über Kunst. Sein neues Buch "Gerade war der Himmel noch blau. Texte zur Kunst" versammelt seine zentralen Texte zu Kunst und Literatur aus 25 Jahren. Florian Illies porträtiert seine persönlichen Helden von Max Friedlaender über Gottfried Benn und Harry Graf Kessler bis hin zu Andy Warhol. Und er erkundet, warum die besten Maler des 19. Jahrhunderts am liebsten in den Himmel blickten und begannen, Wolken zu malen, er erzählt, was sie scharenweise in ein kleines italienisches Dörfchen namens Olevano trieb, fragt sich, ob Romantik heilbar ist - und adressiert einen glühenden Liebesbrief an Caspar David Friedrich. Vor allem faszinieren Florian Illies die Maler und die Bilder selbst, Vergangenheit wird in seinen Texten unmittelbar als Gegenwart erfahrbar, unter seinem Blick entstehen bewegte Bilder in Farbe, werden aus historischen Figuren leidenschaftlich liebende und lebende Menschen.Availability: Checking
//]]>